Mein Regenarationsdrink - Blog Beiträge - Sportliche Seite

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Mein Regenarationsdrink

Sportliche Seite
Herausgegeben von in Ernährung ·
Seit kurzem bin ich auf einen neuen Regenerationsdrink umgestiegen. Bis anhin habe ich mich auf das typischen Fitnessgetränk, eine Mischung aus Kohlenhydrat(Maltodextrin)- und Proteinpulver "verlassen". Nach einem Workout ist so eine Drink sicherlich nicht die schlechteste Lösung (wie übrigens auch vor dem Training). So enthielt meine bisherige Wahl 410 kcal, 35g Kohlenhydrate, 24g Protein und 1g Fett.

Mein neuer Drink besteht aus 285 kcal, 37g Kohlenhydraten, 13g Protein und 10g Fett sowie Vitaminen A, D, E, C, B's, 94mg Magnesium, 560mg Calcium und 3.4mg Eisen. Preislich gesehen ist die neue Lösung auch interessant, kostet sie doch kaum einen Viertel des klassischen Kohlenhydrat-/Proteingemisches. Es handelt sich hierbei aber nicht um einen neumodischen "Zaubertrank", sondern um ein altbekanntes Gemisch, bestehend aus 0.25l Milch (2.5% Fettanteil) und 30g Schokomalzpulver aus dem Supermarkt, in meinem Fall der Marke Einmalzin.


Ziel des Regenerationsdrinks ist es nicht, eine Mahlzeit zu ersetzen, sondern viel mehr im Training verbrauchte Nährstoffe (Mikro und Makro, sowie Mineralstoffe) schnellstmöglich wieder nachzufüllen. Flüssige Nahrung, die einfach Zucker/ Kohlenhydrate, sowie die restlichen Nährstoffe enthalten, eignen sich hierzu besonders gut, sind sie doch von unserem Körper schnell und einfach verdaubar. Danach gibt es bei mir jeweils noch zusätzliche eine Mahlzeit, sei das am Mittag oder am Abend. Hier setze ich dann mehr auf komplexe Kohlenhydrate, Proteine, gesunde Fette und Vitamine, z.B. in Form von Vollkornreis, Geflügel, Salat mit einem Raps- oder Olivenöl Dressing.

Mehr zur Ernährung hier
oder in meinen Blogs



Bewertung: 0.0/5
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü