Sch... Muskelkrämpfe - Blog Beiträge - Sportliche Seite

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sch... Muskelkrämpfe

Sportliche Seite
Herausgegeben von in Gesundheit ·


Muskelkrämpfe, sei es z.B. in der Wade oder im Oberschenkel, tun verdammt weh und erscheinen selbstversändlich immer zum falschen Zeitpunkt. Aber woher kommen diese ungebetenen Erscheinungen?
 
Ursachen
Die häufigste Ursache für die "normalen" Krämpfe ist der Mangel an Elektrolythen (meistens Magnesium und/oder Calcium). Ausgelöst wird dies z.B. durch starkes Schwitzen und kann verstärkt werden durch Alkoholkonsum.
 
Starkes Schwitzen
Durch starkes Schwitzen scheidet der Körper über die Haut viel Wasser inklusive Natriumchlorid (Salz) aus, was zu einem Mangel im Blut führt, das lässt die Muskelzellen anschwellen.

Alkoholkonsum
Vermehrter Alkoholkonsum kann das Risiko von Muskelkrämpfen erhöhen. Alkohol wirkt dehydrierend und hemmt die Wasseraufnahme, respektive steigert sogar dessen Ausscheidung.
 
Prophylaxe
Viel Wasser trinken hilft, insbesondere wenn Mineralwasser getrunken wird, das entsprechend viel Magnesium und Calcium enthällt (z.B. Aproz von Migros). Auch der Konsum von entsprechendem Obst (z.B. Bananen) hilft. Auch Magnesium(Calcium reiche Ernährung kann hierbei unterstützen. Wobei an der Stelle u.a. die richtige Müesli Mischung bereits am Morgen schon den ersten Schub verleihen kann (siehe auch auf der Müesli Seite, auf dieser Page). Und über den Tag verteilt lassen sich selbstverständlich auch entsprechend solche nährstofflastigen Lebensmittel konsumieren. Wo diese zu finden sind, findest du grob auch auf dieser Seite.

Linderung
Lassen sich die Krämpfe trotzdem nicht verhindern, hilft es, wenn der verkrampfte Muskel gedehnt wird. Das verstärkt evt. kurz den Schwerz, bringt aber dafür danach schneller Linderung.



Bewertung: 0.0/5
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü